Spielbericht vom 08.12.2018

Handball:  Straubinger Teams siegreich

 

In der Bezirksliga hatten die Straubinger Damen den Tabellennachbarn, die SpVgg Erdweg zu Gast. Gegen körperbetont spielende Gäste taten sich die Gäubodengirls zunächst äußerst schwer und konnten erst in der zwölften Minute mit einem Tor in Führung gehen. Selbst in doppelter Überzahl gelang es den HSG-lerinnen nicht, sich entscheidend vom Gegner abzusetzen. Dank der Treffsicherheit von Nadia Tröger, die acht ihrer zehn Tore vor der Pause erzielte, ging Straubing mit einem knappen 14:13 Vorsprung in die Halbzeit. Nach der Pause setze sich Straubing binnen zehn Minuten auf 20:15 ab, leistete sich dann aber häufige Phasen, in denen der Ball einfach nicht den Weg ins gegnerische Tor fand. Zum Glück für Straubing gelang den Gästen erst anderthalb Minuten vor Schluss der Anschlusstreffer zum 25:24 auf den die Hausherrinnen vierzig Sekunden vor dem Ende noch die Antwort in Form des 26:24 durch Julia Woitala geben konnten. Beste Werferinnen der siegreichen Straubinger Mannschaft waren Nadia Tröger (10 Tore) und Susanne Pongratz (5 Tore).
Es spielten: Verena Scholtis (Tor), Svenja Schlenk (Tor), Nadia Tröger (10), Anke Zollner (3), Veronika Unzner, Saskia Tiedtke (1), Karin Becher-Flury (3), Susanne Pongratz (5), Julia Woitala (2), Nicole Rothhammer (2)

 

Als Tabellensiebter der Bezirksklasse empfing die Herrenmannschaft am vergangenen Wochenende den Vierten, die Reserve des TV Eggenfelden. Trotz eines dünn besetzten Kaders mit nur drei Auswechselspielern boten die HSG-ler in einem torarmen, aber hochspannenden Spiel eine herausragende Leistung. Obwohl die Mannschaft bereits nach zehn Minuten mit 1:5 im Rückstand lag, kämpfte sich das Straubinger Team Tor um Tor heran und konnte in der 27. Minute erstmals ausgleichen. Fast mit dem Pausenpfiff gelang es den Gäubodenstädtern durch Moritz Glöckler mit 8:7 in Führung zu gehen. In Halbzeit zwei konnten sich die HSG-ler zwar schnell eine drei Tore-Führung erarbeiten, die gegen starke Gäste jedoch nicht ausreichte. Eggenfelden gelang Mitte der zweiten Halbzeit der Ausgleich und das Spiel drohte zu kippen. Torhüter Matthias Stegemann, der mit einer überragenden Leistung unzählige beste Chancen der Gäste vereitelte, verhinderte ein ums andere Mal einen Rückstand. Drei Minuten vor dem Ende gelang es den HSG-lern nochmals in Führung zu gehen, die dank Stegemann auch bis zum Schlusspfiff verteidigt werden konnte. Nach dem verdienten 16:15 Erfolg feierten Fans und Mannschaft ihren an diesem Tag beinahe unbezwingbaren Torwart.
Beste Werfer auf Straubinger Seite waren Glöckler und Heimrich mit je vier Toren.
Es spielten: Matthias Stegemann (Tor), Alexander Marz (3), Lukasz Piotrowski (1), Tobias Zollner (1), Moritz Glöckler (4), Jakob Heimrich (4), Dominik Scholtis (1), Pascal Schrömer, Tobias Hanke (2)

 

Die nächsten Spiele

Heimspiel Samstag 15.12.2018 (Turmair-Gymnasium)
ab 10:00 Uhr Turnier der E-Jugend

Samstag 15.12.2018
18:00 Uhr Herren: HSG Bayerwald – Straubing

Sonntag 16.12.2018
ab 11:40 Uhr Turnier der D-Jugend in Schierling
16:15 Uhr Frauen: SG Moosburg – Straubing