Spielbericht vom 21.01.2018

Herren holen einen Punkt beim Tabellendritten, Damen gewinnen Verfolgerduell

Am vergangenen Wochenende waren alle Mannschaften der HSG Straubing zum Rückrundenauftakt im Spielbetrieb.

Die Herren der HSG Straubing holten am Samstagnachmittag im schweren Auswärtsspiel beim Tabellendritten, der SG Dingolfing-Landau einen verdienten Punkt. Sein Debut in der Mannschaft gab Rückkehrer Dennis Tiedtke, der direkt mit zehn Toren zeigte, dass er wieder eine echte Verstärkung für die Straubinger darstellt. Mit ihm und Moritz Glöckler, der sieben Tore erzielte, gewann das Angriffsspiel der Mannschaft von Coach Exner deutlich an Dynamik. Nachdem am letzten Wochenende bei der unglücklichen Niederlage in Metten noch die Abwehr glänzte, war es dieses Mal der Angriff, der vom Gegner kaum zu stoppen wahr. Allerdings fehlte noch ein wenig das Wurfglück, oder es wurde einfach zu genau gezielt, den bei insgesamt neun Pfostentreffern hätten es die Gäubodenstädter verdient, mehr als den einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Die Straubinger hatten von Beginn an Probleme, sich gegen die starken Rückraumschützen der Dingolfinger zu behaupten. Anstatt dem Gegner den Weg in die Mitte zu verstellen, wurde den Gegenspielern zu viel Platz gelassen, so dass diese häufig aus acht Metern unbedrängt zum Wurf kamen. Nach zehn Minuten lag Straubing bereits mit drei Toren zurück, kämpfte sich aber wieder ins Spiel und konnte Mitte der ersten Halbzeit ausgleichen. Durch erneute Nachlässigkeiten in der Abwehr ging Dingolfing bis zur Halbzeit wieder mit drei Toren in Front (15:12). Binnen drei Minuten nach der Halbzeit gelang der erneute Ausgleich. Nun konnte sich Dingolfing nicht mehr entscheidend absetzen. Legte Dingolfing ein Tor vor, zog Straubing im Gegenzug sofort wieder gleich. Zwei Minuten vor Schluss ging Dingolfing wieder in Führung, die Straubinger verloren den Ball und der Gegner nahm eine Auszeit, um die letzten beiden Minuten runterzuspielen. Allerdings verwarf auch Dingolfing, so dass die Gäubodenstädter, die die letzten Sekunden in Überzahl spielten, sieben Sekunden vor Schluss durch Moritz Glöckler ausgleichen konnten. Mit der Schlusssirene konnte der Gastgeber den letzten Freiwurf nicht mehr zu einem Tor nutzen. Groß war die Freude der Straubinger, die sich für eine tolle kämpferische Leistung mit einem Punkt belohnten.
Es spielten: Johannes Spielbauer (Tor), Moritz Glöckler (7), Markus Leibl (3), Alexander Marz (2), Pascal Schrömer, Lukasz Piotrowski (1), Dennis Tiedtke (10), Tobias Zollner (1), Jakob Heimrich (2), Dominik Scholtis, Adam Czekala, Tobias Hanke (3)

 

Mit einem 27:21 Sieg konnten die Damen der HSG Straubing am Sonntag den Tabellenvierten, die TG Landshut II, weiter auf Abstand. Dabei fanden die Straubingerinnen zunächst gar nicht ins Spiel und liefen ständig einem Rückstand hinterher. Erst in der zwölften Minute gelang es der Heim-Sieben durch einen Dreierpack von Anke Mandok erstmals eine zwei Tore Führung zu erzielen. Auch wenn Landshut nicht nachließ gelang des den Damen, die Führung bis zur Pause (15:11) auf vier Tore auszubauen. Durch vier Tore in Folge gelang es den Straubingerinnen, kurz nach der Halbzeit mit acht Toren in Front zu liegen. Auch wenn der Gegner nicht aufgab und den Rückstand immer wieder verkürzte, gaben die Gäubodenstädterinnen die Führung bis zum Schlusspfiff nicht mehr aus der Hand.  
Es spielten: Tanja Schramm (Tor), Verena Scholtis (Tor), Carina Raue (2), Lisa Hieronymus, Nadia Tröger (5), Anke Mandok (5), Veronika Unzner, Saskia Tiedtke (3), Karin Becher-Flury (5), Julia Woitala (7), Lisa Thiele

 

Mit nur einem Auswechselspieler musste die männliche A-Jugend am Samstag bei der bisher sieglosen TS Regensburg antreten. Obwohl Straubing eigentlich nur eine durch drei A-Jugendliche verstärkte B-Jugend auf das Feld schicken konnte, wollten die Jungs die Punkte aus Regensburg mitnehmen. Bis zur Halbzeit (11:8) war es ein offenes Spiel, danach war Regensburg im Vorteil, denn eine volle Bank ermöglichte häufige Wechsel. Die Jungs von Coach Zollner hatten nicht mehr genügend Kraft und Kondition, so dass Regensburg Tor um Tor davonzog. Durch die deutliche 24:13 Niederlage ist jetzt Straubing Tabellenletzter. 
Es spielten: Kevin Baumann (Tor), Julian Rohrmüller, Tim Herten (3), Willi Bershadskiy (4), Maximilian Breitkreuz (1), Philippe Hegedüs (3), Anton Wenzel (2), Oliver Rackl

Die männliche B-Jugend hatte am Sonntag beim TSV Simbach II das erwartet schwere Auswärtsspiel. Schon zur Halbzeit lagen die Jungs vom Trainer-Duo Schramm, denen ebenfalls nur ein Auswechselspieler zur Verfügung stand, mit 11:7 zurück. In den letzten fünf Minuten brachen dann alle Dämme und der Gegner konnte seine Führung nochmals um fünf Tore erhöhen. Die deutliche 23:14 Nieder-lage für den Straubinger Nachwuchs fiel dadurch um insgesamt mindestens fünf Tore zu hoch aus.
Es spielten: Martin Vogl (Tor), Maximilian Breitkreuz (3), Lars Jakumeit, Benedikt Vogl (4), Jan Luczak, Anton Wenzel (7), Roman Geißl

Die weibliche A-Jugend reiste am Sonntag zum Rückrundenstart zum Tabellenletzten DJK Ingolstadt.  Nachdem die Straubingerinnen bereits das Hinspiel mit 32:14 für sich entschieden hatten, gab es auch im Rückspiel einen klaren 15:34 Erfolg. Straubing kam gut ins Spiel und führte Mitte der ersten Halbzeit bereits mit fünf Toren. Da man dem Gegner auf der rechten Seite zu viel Platz ließ, stand es zur Halbzeit überraschend nur 15:10 für das Team von Trainerin Becher-Flury. In der zweiten Halbzeit stand die Abwehr klar besser, so dass dem Gegner, dem von der etwas einseitig pfeifenden Schiedsrichterin sieben Strafwürfe zuerkannt wurde, nur noch insgesamt fünf weitere Treffer glückten. 
Es spielten: Verena Scholtis (Tor), Nadia Tröger (11), Lisa Weber (4), Celine Dragos, Kathrin Biermeier (8), Verena Gröbl (4), Hannah Schill, Vanessa Wagner (4), Julia Schütz (3)

Zum Start der Rückrunde konnte die E-Jugend-Handballer der HSG Straubing beim Turnier in Moosburg ihren ersten Sieg erzielen. Klar erkennbar war, dass die Jungs und Mädels durch das Training und die Spiele ständig Fortschritte in ihrer Entwicklung machen. Hier spielt eine tolle Truppe zusammen, die viel Freude am Handball hat. Am 04.02.18 steht dann das nächste Turnier an. Da dieses in der heimischen Halle stattfindet, würden sich die jungen Handballer über viel Unterstützung freuen.

Die nächsten Spiele:

Heimspieltag, Samstag, 27.01.2018 (Turmeir-Gymnasium): 

13:00 männl. B-Jgd. – SSG Metten
14:30 männl. A-Jgd. – DJK Ingolstadt
16:00 weibl. A-Jgd. – HG Hemau/Beratzhausen 
18:00 Herren – TV Passau