Covid-19 FAQ

Update 07.10.2020

Passend zum Saisonstart am kommenden Wochenende wurde das für den Spielbetrieb relevante Hygienekonzept der HSG Straubing 2008 e.V. veröffentlicht und genehmigt. Dieses Konzept umfasst sowohl die Anforderungen an die direkt am Spiel beteiligten Personen, als auch die Anforderungen an die Zuschauer und sollte daher vor einem Besuch in der Halle von allen durchgelesen werden.

Ihr findet das Konzept bei uns auf der Homepage unter folgendem Link

Update 08.09.2020

Gemäß der Kabinettssitzung des Landes Bayern vom 08.09.2020 ist ab dem 19.09.2020 ein Wettkampfbetrieb für Kontaktsportarten wieder zulässig.
Ebenfalls zulässig sind hierbei Zuschauer. Die Höchstmenge der Zuschauer liegt hierbei für Indoor Sportarten wie Handball bei 200 Personen.
Somit ist ein Saisonstart wie vom BHV angedacht zum 03./04.10.2020 wahrscheinlich.

Update 11.08.2020

Ab dem 11.08.2020 sind bei den Trainings- sowie Wettkampfveranstaltungen auch wieder Begleitpersonen für minderjährige Sportler auf dem Trainings- bzw. Spielgelände zugelassen.
Es gelten hierbei die allgemein bekannten Regelungen der 6. BaylfSMV, wie z.B Abstandsgebot und das Ansammlungsverbot.

Allgemeines

Das von der Stadt und dem Gesundheitsamt genehmigte Hygienekonzept mit Stand vom 20.06.2020 kann hier abgerufen werden. Hygienekonzept HSG Straubing 2008 e.V.
In erster Linie sollten alle allgemeinen Fragen an die Trainer der betreffenden Mannschaft gestellt werden, da diese häufig schon eine passende Auskunft geben können und regelmäßig vom Verein über die Möglichkeiten im Trainingsbetrieb informiert werden. Bei tiefergreifenden oder allgemeineren Fragen wurde durch den Verein folgende Person als Corona-Beauftragte ernannt.

Karin Becher-Flury
Mobil: 0151 56966747
E-Mail: becher.flury@t-online.de
Bei Änderungen durch die Stadt oder das Gesundheitsamt am Hygienekonzept der HSG Straubing 2008 e.V. werden diese auf der Homepage, sowie über die Trainer mitgeteilt.
Nein.
Da sich die Anforderungen sowie auch die Lockerungen im ständigen Wandel durch die behördlichen sowie städtischen Vorgaben befinden kann eine Aktualität des Hygienekonzeptes als solches nicht gegeben werden. Das Hygienekonzept sollte als eine Art erster Leitfaden verstanden werden, damit ein Trainingsbetrieb im Umfeld der HSG Straubing 2008 e.V. ermöglicht werden kann.
Die Festlegung der im Training zulässigen Einheiten / Praktiken werden durch den Freistaat Bayern, sowie im speziellen durch die Bayerische Landesrgierung und den Bayerischen Landessportverband festgelegt. Darüber hinaus erstellt der Bayerische Handball-Verband, auf Grundlage der Änderungen, Handlungsempfehlungen, welche den Weg zum Spielbetrieb beschreiben "Return to Play" Eine Übersicht über die Handlungsempfehlungen kann unter https://www.bhv-online.de/corona-informationen/corona-tips-und-downloads.html sowie unten auf dieser Seite abgerufen werden.
Einzelne wichtige Fragen werden ebenfalls in diesem FAQ behandelt.
Nein.
Eine Aktualisierung des Dokumentes als solches ist nicht geplant.
Wenn Änderungen durch geänderte Bestimmungen an unserem Hygienekonzept durch die Stadt an die HSG Straubing 2008 e.V. mitgeteilt werden, werden diese über die Homepage sowie über die Trainer im Training kommuniziert.
Ja.
Bevor das erste Training in der Halle stattfindet, wird es durch den Verein eine kurze Einführung in die dann geltenden Bestimmungen hinsichtlich der Hygienemaßnahmen geben.
Ebenfalls werden die dann geltenden Bestimmungen auf diesen Seiten der Homepage veröffentlicht sein.
Die Trainer werden durch den Verein, und im Speziellen durch die Corona-Beauftragte, über Änderungen an den Hygiene-Maßnahmen informiert und geschult in welchem Umfang ein Training durchgeführt werden kann und welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen.

Trainingsbetrieb

Die Maske muss bei An- und Abreise zum Training getragen werden.
Während des Trainings nicht.
Momentan stehen uns keine Umkleideräume zur Verfügung, sodass die Spieler in Sportkleidung zum Trainingsgelände kommen müssen.
Ja, folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:
- Aktuell bzw. in den letzten 14 Tagen keine Symptome einer SARS-CoV-Infektion (Husten, Halsweh, Fieber/erhöhte Temperatur ab 38⁰ C, Geruchs-/Geschmacksstörungen, allgem. Krankheitsgefühl, Muskelschmerzen).
- Kein Nachweis einer SARS-CoV-Infektion in den letzten 14 Tagen.
- In den letzten 14 Tagen kein Kontakt zu einer Person, die positiv auf SARS-CoV getestet worden ist.
- In den letzten 14 Tagen keine Reise in Gebiete mit erhöhtem Risiko für eine Infektion mit SARS-CoV (SARS-CoV-Hotspot).
- Vorlage des unterschriebenen Hygienekonzeptes vor dem ersten Training.
Nein.
Eine Obergrenze an Personen für den Trainingsbetrieb gibt es nicht.
Eine maximale Personenanzahl kann sich jedoch aus den räumlichen Gegebenheiten ergeben. Einschränkungen sind in dieser Hinsicht aufgrund der Gruppengrößen nicht zu erwarten.
Derzeit gibt es für das Training im Outdoorbereich keine Einschränkungen hinsichtlich einer maximalen Trainingsdauer.
Eine Desinfizierung der Hände, sowie der benötigten Trainingsmaterialien (Bälle etc.) erfolgt mindestens vor und nach dem Training.
Benötigte Desinfektionsmittel werden durch den Verein zur Verfügung gestellt und durch den Trainer beim Training bereitgestellt.
Es ist durch die Spieler vor und nach dem Training auf einen ausreichenden Abstand zu achten. Auch während der Trinkpausen sollte dieser Abstand nach Möglichkeit eingehalten werden.
Während des Trainingsbetriebes ist seit dem 07.07.2020 ein Training mit Körperkontakt wieder erlaubt. Somit muss während der Trainingseinheiten dieser Abstand nicht zwingend gewahrt werden.
Siehe auch Handlungsempfehlung des BHV vom 07.07.2020 ReturntoPlay_07.07.2020
Ja.
Bedingt durch die Einteilung in die einzelnen Mannschaften kann von festen Trainingsgruppen gesprochen werden. Da es keine Obergrenze für die Trainingsgruppen mehr gibt, kann die gesamte Mannschaft geschlossen als eine feste Trainingsgruppe gesehen werden.
Durch den Verein wird bei den Trainingseinheiten sichergestellt, dass die Trainingsgruppen sich während des Trainings nicht zeitgleich, oder falls doch, im Outdoor-Bereich, mit ausreichend räumlichem Abstand zueinander aufhalten.
Nein.
Bei den Trainingseinheiten sind keine Zuschauer erlaubt.
Eine Ausnahme besteht hierbei ab dem 11.08.2020. Bei minderjährigen Sportlern/innen dürfen nun wieder Begleitpersonen anwesend sein. Hierbei müssen aber stets die allgemeinen Regelungen der 6. BaylfSMV, wie z.B Abstandsgebot und das Ansammlungsverbot beachtet werden.

Spielbetrieb

Ja!
Es wird dieses Jahr einen Spielbetrieb geben, der am Sonntag den 11.10.2020 mit dem Heimspiel der Damen gegen den TSV Schleißheim II startet.
Ja.
Ein Hygienekonzept für den Spielbetrieb wurde durch die HSG Straubing 2008 erstellt und ist über die Homepage abrufbar. Siehe hierzu weiter oben auf der Seite.
Ja. Seit dem 29.07.2020 sind durch den Bayerischen Landessportverband nun auch wieder Trainingsspiele für Kontaktsportarten vereinsübergreifend erlaubt und können organisiert und durchgeführt werden. Siehe hierzu auch ReturntoPlay_30.07.2020 und 290720_PM_BLSV_Trainingsspiele
Ja.
Ab dem 19.09.2020 sind im Rahmen von Sportveranstaltungen auch wieder Zuschauer erlaubt.
Das aktuelle Hygienekonzept für den Spielbetrieb lässt aktuell 100 Zuschauer zu.

Handlungsempfehlungen Return to Play (BHV)

Weitere Unterlagen

Die auf dieser Seite zusammengetragenen Informationen sollen eine Hilfestellung für die Fragen im Bezug auf Covid-19 und den Trainingsbetrieb der HSG Straubing 2008 e.V. darstellen.
Die hier erstellten Unterlagen sind nach bestem Wissen und Gewissen erstellt worden, erheben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und stellen keine rechtliche Verbindlichkeit für den Trainingsbetrieb der HSG Straubing 2008 e.V. dar.