Spielbericht 13.02.2022

Veröffentlicht von Jakob Heimrich am

Straubinger Handballdamen siegen nach Coronapause

Am Sonntag bestritten die Damen der HSG Straubing nach erneut längerer Coronapause ihr erstes Heimspiel gegen den TSV Karlsfeld. Beide Teams traten in guter Besetzung und top motiviert an. Trotzdem gestaltete sich das Spiel zu Beginn eher torarm, aber mit dem besseren Start für die Gastgeberinnen (8:4, 20.). Bis zum Seitenwechsel holten die Gäste allerdings wieder zum 11:9 auf.
In der zweiten Halbzeit kamen die TSV-Damen bald zum Ausgleich (12:12, 32.), jedoch hatten die HSGlerinnen darauf mit fünf Treffern in Folge die richtige Antwort parat (17:12, 38.). Der weitere Spielverlauf gestaltete sich eher hektisch und mit Leichtsinnsfehlern auf beiden Seiten, welche Karlsfeld besser nutzte und sich noch einmal bis auf 18:17 (45.) an die Straubingerinnen heran arbeitete. Diese behielten aber weiter die Nerven und entschieden die Partie am Ende mit 25:22 für sich.

Es spielten: Svenja Schlenk, Verena Scholtis (Tor), Nadia Tröger (11/4), Karin Becher-Flury (2), Kristina Schuch (2), Julia Woitala (5), Julia Schütz, Katharina Dietz (2), Verena Gröbl (2), Michelle Gschlössl (1), Lisa Weber, Veronika Unzner.

Kategorien: Spielberichte