Spielbericht 19.02.2022

Veröffentlicht von Jakob Heimrich am

Straubinger Handballdamen siegen weiter

Für die Damen der HSG Straubing ging es am Samstag zum Auswärtsspiel zur SpVgg Altenerding. Dort entwickelte sich das erwartet enge Spiel, in dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzten konnte und die Führung mehrfach wechselte. Da der Schiedsrichter von Beginn an auf beiden Seiten recht kleinlich pfiff, gab es bereits in den ersten 30 Minuten mehrere gelbe Karten und Zeitstrafen, sowie sieben Strafwürfe. So ging es nach einer torreichen Halbzeit mit 14:15 für Straubing in die Pause.
Auch im zweiten Durchgang sah es ähnlich aus, wodurch die HSG-lerinnen, nach einem kleinen Intermezzo zwischen Unparteiischem und Bank, sogar nur noch mit drei Feldspielerinnen auf der Platte standen und Altenerding sich die Führung zurück holte (17:15, 34.). Dennoch verloren die Straubingerinnen in dieser Spielphase nicht den Faden und schafften abermals die Kehrtwende (20:21, 44.). Die Gastgeberinnen glichen zwar noch mehrmals aus, konnten das Ergebnis jedoch nicht mehr zu ihren Gunsten drehen, bis Straubing das Spiel 10 Sekunden vor dem Ende mit dem 25:27 für sich entschied.

Es spielten: Svenja Schlenk (Tor), Nadia Tröger (8/1), Karin Becher-Flury (4), Kristina Schuch (3), Katharina Dietz (7), Verena Gröbl (4/3), Michelle Gschlössl (1), Lisa Weber, Veronika Unzner, Kargerer Nicole. 

Kategorien: Spielberichte